Eduard DIEM

 

Maler & Bildhauer


2019

Ausstellung Hietzinger Festwochen
09. Mai 2019 - Amtshaus Hietzing

..kunst erobert den raum - art/diagonal
09. Mai 2019 - im kesselhaus Innsbruck

Ausstellung Jetzelsdorf
13. Juni 2019 - Weinkirche

Ausstellung Amtshaus Salaterena
10. Oktober 2019 Mödling, Pfarrgasse


Ausstellungen

Hietzinger Amtshaus

Die Jubiläumsausstellung im Rahmen der Hietzinger Festwochen
zeigt Werke
im Festsaal des Amtshauses Hietzing,
Hietzinger Kai 1-3, 1130 Wien,
am Donnerstag, den 9. Mai 2019 um 18 Uhr

im kesselhaus Innsbruck

Die Künstler Ober St. Veits

Auszug eines Beitrags von Josef Holzapfel
https://www.1133.at / 10.10.2018

Die Bildhauerei und die Malerei als Schwerpunkt für diesen Beitrag.

Das passt zu einem gegebenen Anlass, und zwar dem bevorstehenden 90. Geburtstag des Malers und Bildhauers Eduard Diem, geboren am 9. April 1929 in Jetzelsdorf bei Haugsdorf nahe der tschechischen Grenze. Er begeisterte sich schon sehr früh für die Malerei, und bald nach Kriegsende zog es ihn nach Wien. In Unter St. Veit im Haus Hietzinger Kai 123 fand er eine erste sehr bescheidene Bleibe für sich und seine junge Familie. Zwei Standbeine – erfolgreich ausgeübte Jobs im Werbebereich und eben die Kunst – ermöglichten bald bessere Wohn- und Arbeitsbedingungen an verschiedenen Standorten in Wien.

1980, im Alter von über 50 Jahren, wagte er es, freischaffend nur mehr von seiner Kunst zu leben. Er schaffte dies sogar ohne Bindung an irgendwelche Einrichtungen wie insbesondere Galerien. Sogar das Ausnutzen von Kontakten zu prominenten Persönlichkeiten oder das heute so wichtige „Netzwerken“ lagen ihm fern. Damit ist es zu erklären, dass er dem breiten Publikum unbekannt blieb, obwohl sich kaum ein zeitgenössischer Künstler so intensiv mit der klassischen Moderne und ihrem Spannungsfeld zwischen der abstrakten, ungegenständlichen Form und einer überscharfen Erfassung der Realität befasste und nach wie vor befasst, so wie er. Er ist auch ein erstrangiger Zeitzeuge des modernen Kunstbetriebes bis zurück zu Henry Moore oder Pablo Picasso.
Die Würdigung Eduard Diems als Mensch und Künstler hat freundlicher Weise Professor Gotthard Fellerer übernommen, ebenfalls ein „Urgestein“ der Österreichischen Kunstszene, der sich seit 1960 als bildender Künstler, Musiker, Ausstellungskurator, Gestalter, Didaktiker, Publizist und „Kunstmultiplikator“ (Herausgeber der BravDa) intensiv mit Kunst und deren Grenzgebieten auseinandersetzt.

Vor rund fünf Jahren führte das Schicksal Eduard Diem zurück in den 13. Wiener Gemeindebezirk Hietzing, und zwar nach Ober St. Veit. Die regionale Würdigung seines 90. Geburtstages wird daher im Rahmen einer Ausstellung im Großen Festsaal des Amtshauses Hietzing geschehen, deren feierliche Eröffnung für den 9. Mai 2019 geplant ist.

Eduard Diem ist damit der älteste und zugleich jüngste Bildhauer und Maler in Ober St. Veit. Dies macht es sehr treffend, die Würdigung seiner Person in die folgende lokalhistorische Betrachtung dieser beiden Kunstgattungen einzubetten.

hojos
im Oktober 2018

 

Eduard Diem

Maler & Bildhauer